RSS-Feed

kokosnuss

Wissenswertes über die Kokosnuss – ein vielseitiges Geschenk der Natur

      Ursprung

Der wissenschaftliche Name der Kokosnuss lautet »Cocos nucifera« – der Wortteil »Coco« kommt von den spanischen Entdeckern, die meinten, die Kokosnuss ähnele dem Gesicht von Affen

Die Kulturgeschichte der Kokospalme ist mehrere Tausend Jahre alt – ihre robuste Schale trug sie von ihren Ursprüngen in der Südsee durch die Meere um die ganze Welt – so gedeihen sie heute um den gesamten Tropengürtel ganzjährig an paradiesischen Meeresküsten und Flussläufen

Je nach Herkunft ist jede Frucht anders – sie unterscheiden sich in Größe, Form, Farbe, Geruch, sowie Geschmack

Ihr Inneres ist ebenso bemerkenswert wie ihre Schale – Kokoswasser, ihr Fruchtfleisch und natives Kokosöl schmecken unglaublich lecker, unterstützen die Gesunderhaltung und wirken in vielen Situationen sogar heilsam

      Gesundheitlicher Nutzen

Die Kokosnuss ist extrem nahrhaft – auf einigen Inseln ist sie Hauptbestandteil der Ernährung

Sie enthält reichlich Ballaststoffe und ist eine ausgezeichnete Quelle von Vitaminen und Mineralstoffen, und das in einem solchen Ausmaß, dass die Kokospalme der »Baum des Lebens« genannt wird – erfreulicherweise hat die moderne Wissenschaft die von Generation zu Generation weitergegebene lange Liste von gesundheitlichen Nutzen größtenteils bestätigt

Die Kokosnuss wird heute auf der ganzen Welt zur Behandlung vieler Krankheiten und Beschwerden eingesetzt – beispielsweise bei Asthma, Bronchitis, Wunden, Verbrennungen, Erkältungen, Verstopfung, Husten, Wassersucht, Ruhr, Ohrenschmerzen, Fieber, Grippe, Zahnfleischentzündungen, Tripper, unregelmäßiger oder schmerzhafter Menstruation, Bandwurm, Gelbsucht, Nierensteinen, Läusen, Unterernährung, Übelkeit, Ausschlag, Krätze, Skorbut, Abszessen, Kahlköpfigkeit, Halsschmerzen, Schwellungen, Syphilis, Zahnschmerzen, Tuberkulose, Tumoren, Typhus, Geschwüren, Magenverstimmung und Schwäche – ihre Inhaltsstoffe wirken bakteriellen, parasitären und Pilzinfektionen, aber auch Masern und Hepatitis C entgegen – sie schützen vor Krebs und HIV, sowie vor einer Degeneration der Leber, wirken lindernd bei Säure-Reflux, unterstützen die regelmäßige Darmtätigkeit und heilen und lindern Darmsymptome

Mehr Energie in Form von Ketonen – das Öl der Kokosnuss enthält eine besondere Art von Fetten, die so genannten mittelkettigen Triglyceride (MCT), die vom Körper anders verarbeitet werden als andere Fette – sie werden direkt von der Leber absorbiert, die sie in Ketone oder Ketosäure umwandelt, die das Gehirn ernähren und vor einer Hirnatrophie schützen – Diese Ketone helfen, den Körper auf natürliche Weise mit Energie zu versorgen

Gesättigtes Fett für eine gesunde Gehirnfunktion – Wie sich zeigt, sind dieselben gesättigten Fette auch nötig, damit das Gehirn richtig arbeiten kann – der Körper braucht sie sogar zum Schutz vor neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson, oder zur Behandlung dieser Krankheiten

Schutz vor hohen Cholesterinwerten und Herzkrankheiten – ein weiteres besonderes Charakteristikum des Kokosöls ist die Art und Weise, wie es den Wert des HDL-Cholesterins, allgemein bekannt als das »gute« Cholesterin, erhöht und gleichzeitig den Wert des »schlechten« LDL-Cholesterins senkt – allgemein wird ein Zusammenhang zwischen einem hohen Verzehr von Kokosöl und gesunden Cholesterinwerten sowie geringerer Häufigkeit von Herzkrankheiten angenommen

Antioxidantien zum Schutz vor Krebs der regelmäßige Verzehr von Kokosöl kann die Aktivität von antioxidativ wirkenden Enzymen im Körper deutlich steigern – Studien identifizieren Polyphenol-Verbindungen im Kokosöl als den vermutlich aktiven Inhaltsstoff, der für diese Wirkung verantwortlich ist, und dadurch das Kökosöl zu einem krebshemmenden Lebensmittel macht – es entfaltet sowohl direkt als auch indirekt eine antioxidative Wirkung

Schutz vor Infektionen mit Bakterien und Viren – als einzige natürliche Quelle von Laurinsäure, neben der Muttermilch, kann das Kokosöl Infektionen durch Bakterien, Viren und sogar Pilze bekämpfen – außerdem bringt es das Immunsystem in Schwung und unterstützt den Körper bei der natürlichen Regeneration und Heilung von unterschiedlichen Beschwerden

      Weiterführende Informationen

Alle von euch, die mehr zur Verwendung der Kokosnuss und über ihren medizinischen Nutzen wissen möchten, finden in der entsprechenden Fachliteratur, sowie in wissenschhaftlichen Beisträgen im Internet viele Informationen über diese Wundernahrung

Ich selbst genieße sie seit einigen Jahren fast jeden Tag und möchte sie nicht mehr missen

STARTSEITE   GALERIE   WERKSTATT   BESTELLEN   KONTAKT   KOKOSNUSS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: